Projekt "Todesfalle Unfallauto!"
identbox verkürzt Rettung und rettet Leben!

Ca. 2.800 Menschen mehr könnten jährlich überleben, wenn bei jedem Unfall die Informationen eines technischen Rettungsdatenblattes, Rettungskarte KFZ, vorlägen!

Sind Sie nach einem Unfall im PKW eingeklemmt können bis zu 60 Minuten oder mehr vergehen, bis die Retter Sie aus Ihrem PKW befreien können. Unsere Notfallmediziner haben diese Situation leider zu oft erlebt. Mit dem Vorliegen eines technischischen Rettungsdatenblatts wird dieser Zeitraum wesentlich verkürzt.

Feuerwehren benötigen dank unserer identbox Software NUR Ihr KFZ-KENNZEICHEN und können dadurch bereits auf der Anfahrt zur Unfallstelle Ihre spezifischen Fahrzeuginformationen online abrufen.


Das berichtet "Monitor"

„VU mit eingeklemmter Person!“,
tägliches Stichwort für Feuerwehren

„VU mit eingeklemmter Person!“, ist ein tägliches Alarmierungsstichwort für Polizei, Rettungsdienste und Feuerwehren. Verkehrsunfälle mit eingeklemmten Personen bedeuten stets den Kampf gegen die Uhr (Golden Hour of Shock - Optimierung der Rettungszeit) unter teilweise widrigen Wetterverhältnissen.













Dies stellt grundsätzlich bereits höchste Ansprüche an die Einsatzkräfte. Der technische Fortschritt in der Fahrzeugsicherheit ist gerade in den letzten Jahren bedeutend gewachsen, zum Segen der Fahrzeuginsassen!

Leider stellen heutige revolutionäre technische Errungenschaften die Einsatzkräfte der Feuerwehren zunehmend vor das Problem, Personen häufig nicht in der dafür vorgesehenen Zeit befreien zu können. Hieraus resultierend hindert dies dann die Rettungsdienste in eine frühstmögliche und optimale Verletztenversorgung einzusteigen. Es kann lediglich eine provisorische Elementarversorgung im Rahmen einer Versorgungsöffnung durch die Heckscheibe erfolgen. Nur wenn Feuerwehreinsatzkräfte genau wissen, wo Schere oder Spreizer angesetzt werden müssen, wo Airbags sitzen oder ein die Stromversorgung des Hybridantriebs abgeschaltet wird, kann punktgenau, schnell und effizient am Unfallfahrzeug gearbeitet werden.



Wir sprinten...

... und warten dann über 60 Minuten an der Unfallstelle auf Ihre Befreiung?
Nein danke: Aktivieren Sie heute noch Ihre digitale Rettungskarte KFZ!


Lösungen von pragmatisch über gut weitergedacht

Die einfachste Lösung ist die fahrzeugspezifische Rettungskarte KFZ aus dem Internet beim Hersteller herauszusuchen, in Farbe auszudrucken und gefaltet hinter die Sonnenblende zu stecken. Nun kann sich der Laie vorstellen, wie hilfreich ein buntbedrucktes Stück Papier hinter der Sonnenblende ist, wenn es nach einem schweren Unfall den Witterungseinflüssen, dem Spritzwasser der Feuerwehr beim Ablöschen des Motors ausgesetzt ist.

Die Rettungskartentasche "safetybag" zur Aufbewahrung der Rettungskarte KFZ an der Frontscheibe innen ist ein guter Ansatz, jedoch bleibt es immer noch ein buntbedrucktes Stück Papier. Alternativ entwickelte Mercedes einen QR-Code Aufkleber im Tankdeckel. Der Nachteil hierbei jedoch, dass der QR-Code in keiner Weise beschädigt sein darf. Hinzu kommt, dass der QR-Code auch erst an der Einsatzstelle eingescannt werden kann.

Alle bisher beschriebenen Lösungen besitzen den gleichen Schwachpunkt: Die Feuerwehr kann Informationen immer erst dann einholen, wenn sie bereits eingetroffen ist!

Perfektion der identbox Software:
Aufruf per KFZ-Kennzeichen während der Anfahrt

Da das Entwicklerteam der identbox aus Notfallmedizinern besteht, die Jahrzehnte täglich mit genau solchen Unfällen konfrontiert wurden, trifft Kompetenz auf Innovation: Die digitale Rettungskarte online.

Der entscheidende Vorteil ist, dass nur das KFZ-Kennzeichen zum Informationfluss benötigt wird.

Die Feuerwehrleitstelle erhält bei der Notrufannahme das KFZ-Kennzeichen durch den anrufenden Ersthelfer oder durch die bereits eingetroffene Polizei. Dies sicherstellend befindet sich in der Frontscheide innenklebend der stark reflektierende identbox RescueSheet-Aufkleber.













Als Zusatzinformation wird das Kennzeichen dann im Alarmierungsstichwort den ausrückenden Einsatzkräften mitgeteilt. Die anrückenden Einsatzkräfte der Feuerwehr können somit auf der Anfahrt zur Unfallstelle bereits das fahrzeugspezifische, digitale Rettungsdatenblatt innerhalb weniger Sekunden im Feuerwehrfahrzeug einsehen. So kann bereits im Vorfeld die Befreiungsstrategie vom Einsatzleiter festgelegt werden. Ist das KFZ-Kennzeichen so frühzeitig noch nicht bekannt, wird spätestens nach dem Eintreffen der Feuerwehr an der Einsatzstelle im Rahmen der sog. Triage (die Sichtung der Einsatzstelle) die Aufmerksamkeit auf den RescueSheet-Aufkleber in der Frontscheibe gelenkt. Auch jetzt stellt unsere identbox-Software immer noch die sicherste und zuverlässigste Lösung dar. Unerheblich welche widrigen Umständen zu Ungunsten der Rettung vorliegen, unsere identbox-Lösung funktioniert immer, denn ein KFZ-Kennzeichen ist immer vorhanden!

An der Unfallstelle eingetroffen geht alles reibungslos, schnell und effizient: Lebensrettend!





So geht´s

Ihre Gesundheit im Focus.
Auf allen Geräten.
Jederzeit. Weltweit.

Gesundheitsmanagement per Smartphone, Tablet oder PC einfach per Webbrowser.

Werden Sie ein Teil von uns

Gesundheit im Blick - mit identbox Software