KidsCard:
Notfallkarte für Kinder

Drei Unfälle pro Minuten: Die KidsCard liefert Rettungsdiensten wichtige Informationen und informiert die Eltern unmittelbar.

Ein Albtraum für Eltern, Lehrer und Notfallretter

Ein Kind verunglückt auf dem Schulweg, in der Schule, oder erfährt eine akute gesundheitliche Notfallsituation. Aktuelle Kontaktdaten der Eltern sind nicht vorhanden, somit liegen auch keinerlei notfallrelevante Informationen vor, sei es auf dem Schulweg, bei einer Klassenfahrt oder in der Freizeit. Dem Helfenden fehlen wichtige Angaben über eventuelle Grunderkrankungen, Allergien, eine wichtige Medikamenteneinnahme oder eine Medikamentenunverträglichkeit.

Wenn Angehörige nicht anwesend sind, müssen Rettungsdienstmitarbeiter oder Kliniken auf möglicherweise lebensrettende Auskünfte verzichten, was unter Umständen einen optimalen Versorgungsverlauf extrem einschränkt!

Jetzt können Eltern, Lehrer und Schüler können aufatmen. Das Projekt „Aktion KidsCARD“ startet nun ganz neu in Deutschland und bringt große Erleichterungen für alle Beteiligten und eine echte Chance für das betroffene Kind!

KidsCard – Schutzengel für Schüler
Anstoß zu diesem Projekt war die Tatsache, dass auch bei Kindern in steigender Tendenz chronische Erkrankungen als „Behandlungsfallstricke“ für Rettungsdienste, Notärzte und Notaufnahmen bergen und die Handlungssicherheit von Lehrer und Trainern minimieren.

„Alleine die Tatsache, dass es nicht die Hand des Notarztes sein sollte, die ein Kind tröstet, ist ein elementarer Punkt für die Behandlungsfähigkeit eines Kindes. Besonders dann, wenn ein Kind Angst hat, bewirkt die Anwesenheit Angehöriger Wunder!“ erklärt Dr. M. med. Fargel, Notarzt aus Leidenschaft.

"Wie kann von einem Notarzt vor Ort erwartet werden, ein Kind nach dem Willen der Eltern zu behandeln, wenn ihm dahingehend keine Informationen angeboten werden?“, führt Wolfgang Hammelrath, Trainer und Dozent für Notfallmedizin, weiterführend aus.

"Ich steh doch völlig hilflos da, wenn einem meiner Schüler ein Notfall passiert. Ich kann ja zum Schüler überhaupt keine Aussage machen! Hieraus resultierend habe ich meine Unterstützung zu diesem lebensrettenden Konzept gerne beigetragen und die Entwicklung unterstützt.", Mario Meurer, Grundschullehrer.

Notfalldaten sind folgende Informationen:





Falls Dein Schutzengel eine Pause macht: KidsCard!







Optional erweiterbar:
Gesundheitsmanager für Kinder

Jeder kennt diese Situation: Alltagsstress und Informationsüberflutung kappen häufig das gute Vorhaben nichts mehr zu vergessen oder sich nicht ausreichend informiert zu haben. U-Untersuchungen, Impfungen, Zahnarzt und einige weitere Termine für die kindliche Gesundheitsvorsorge sind besonders bei mehreren Kindern bereits alleine ein Managerjob ohne Sekretärin.

Die identbox ist nun auch hier Ihr persönlicher Alltagshelfer im Hintergrund:

  • Terminmanager inkl. Erinnerung
  • Arzt- & Therapeutenliste
  • Nebenloginfunktion
  • U-Untersuchungen
  • Impfungen nach STIKO
  • Vorsorgemanager



Sie verwalten online alle Belange und Interessen rund um´s Kind. Online, zu jederzeit und an jedem Ort der Welt. Per Smartphone, Tablet oder PC. Sie tragen Ihre U-Untersuchungen oder den aktuellen Impfstatus immer in Ihrem Smartphone mit sich!







SOS-Scouts:
Der Name ist Programm

Etwas so Emotionales wie unsere KidsCard kann nicht durch Mitarbeiter aufleben.

Es ist unsere Familie in zweiter Generation, das Team, mit Freude und Begeisterung. Die identbox steht seit 2006 einfach für ihren Ursprung: Deine Sicherheit. Deshalb starten wir nun mit unseren SOS-Scouts.

SOS-Scouts kommen, um zu informieren und zum Überzeugen, zum Schulen und unterstützen.

Unsere SOS-Scouts freuen sich über jede Einladung, bundesweit!

Werden Sie ein Teil von uns

Gesundheit im Blick - mit identbox Software