Softwareentwickler speziell für Gesundheitsdaten

Mobiles Gesundheitsdatenmanagement vereinfacht nicht nur Ihren Alltag sondern spart Ihnen Zeit, Geld und dient zusätzlich als Schutz vor Doppeluntersuchungen und Fehldiagnosen. Zeitmangel, Kurzlebigkeit und Informationsüberflutung sind die Faktoren, die eigene Gesundheit aus den Augen zu verlieren. Dank (medical-login) vernetzen Sie Alle, die an der Aufrechterhaltung Ihrer Gesundheit beteiligt sind und miteinander in Kontakt stehen sollten. (medical-login) schlägt somit die erste digitale "Patienten-Arzt-Apotheker-Therapeuten-Brücke".

Mit (medical-login) bekommt Ihre Gesundheit einen dauerhaften Aufpasser, um eine sorgenfreie und zeitsparende Patienten-Arzt-Apotheker-Therapeuten-Beziehung zu führen, können Sie Sich auch mit ihnen vernetzen. Mit Ihrem Hausarzt, einem Facharzt oder auch Ihrem Therapeuten oder Apotheker. Auch untereinander findet mit (medical-login) ein reibungsloser fachlicher Informationsaustausch statt, der für Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden dienlich ist.

 

Gesundheit. Datenschutz. Zusammengefasst.

Röntgenbilder anzeigen, Rezepte abspeichern, Diagnosen und Arztbriefe dokumentieren, oder gar eine komplette elektronische Patientenakte sollte sie sein, die kleine Scheckkarte, die jeder Versicherte in Deutschland von seiner Krankenkasse bekommt: Die elektronische Gesundheitskarte.

Doch was den Ausbau der Infrastruktur dafür anbelangt, ist Deutschland digitales Ödland. Denn faktisch genutzt wird von den technischen Möglichkeiten auch elf Jahre nach der Einführung der elektronischen Gesundheitskarte, trotz 1,7 Milliarden Euro, nahezu nichts. Und es ist fraglich, ob das in Zukunft anders sein wird.

Über 95% aller Deutschen verfügen nicht über ihre Gesundheitsdaten
Es ist aber Ihr gutes Recht sie zu besitzen und sie eigenständig zu verwalten. Immerhin haben Sie nur die eine Gesundheit, die zählt.

Ihre Daten sind schützenswert
Ihre Daten werden per Hashfunktion verschlüsselt. Ein Hashwert wird deshalb auch als Fingerprint bezeichnet, da er eine nahezu eindeutige Kennzeichnung großer Datenmengen darstellt, so wie ein Fingerabdruck einen Menschen nahezu eindeutig identifiziert. Sie sind somit der Einzige, der den Schlüssel des Zugriffs darauf hat.

Ihre Daten müssen zentral vorliegen
Ihre Gesundheitsdaten sind das Eine, Ihre Notfalldaten das Andere. Im Notfall müssen Sie auf Ihre wichtigsten, notfallrelevanten Informationen hinweisen und sie abrufbar machen.

Von Ärzten entwickelt, von Ärzten empfohlen
Eine solches Konzept muss dann allerdings von allen Beteiligten gewollt werden. Es muss Akzeptanz finden. Es muss zur Anwendung kommen. Da es von Ärzten entwickelt wurde, die alle Aspekte ihres Alltags einbrachten, bietet die identbox die Möglichkeit der konstruktiven Mitarbeit. Auf der anderen Seite wurden viele Anwender konstruktiv eingebunden. Auch hier wurden Ideen und Bedürfnisse abgefragt.

Von Anwendern unterstützt, von Anwendern mit Freude genutzt
Auch Sie sind gefragt, teilen auch Sie uns Ihre Anregungen mit. Ob Arzt oder Laie, nur gemeinsam werden wir die Verbesserung der Gesundheitspolitik erreichen!